Die Gixxe hat eine echte Story hinter sich , ist somit  nicht von ungefähr das Projektmotorrad 2007 geworden .

Es sich zutrug auf der Motorradmesse Hamburg , wo man bekanntlich alle 4 Hallen in nur 9 Minuten durchfahren kann , und dennoch alles das gesehen  hat, was man ohnehin nicht unbedingt hättesehen wollen oder müssen . Klar , ein wenig selbstverliebtes Bimota Technik-Geraffel hier , ein paar Carbon-Felgen dort ... weit und breit keine Britten ... dafür dann ein Reihenvierer belagert von einer Schar Leute , eine MV-Augusta dafür verantwortlich , ich denk' mir bloss : "ist doch garnix los mit der Gurke , was wollen die Leute denn alle bei dem Ding " , aber so ist es eben mit den Menschen , lasse nur lang genug Lätta-Werbung in der Glotze laufen, dann wirds später bei nahezu allen im Kühlschrank stehen .

Kurzum , die Hallen durcheilt , und mehr aus einem Seitenblick heraus , "einen Moment, Durbahn,da war doch was.... " , 180° kehrtum und dann zum Stand , mir die 750ger angeguckt , dann etwas genauer , und - war irgendwie begeistert . Ich konnte damals , und kann auch jetzt noch nicht sagen, was denn nun im Einzelnen dafür verantwortlich war , dass mich diese Gurke so festhielt , doch eines war für mich irgendwie zu sehen : hier haben sich ein paar Leute richtig einen Kopf gemacht , und die 750ger (auch 600er) wirkte auf mich einfach stimmig .- Na gut, bis aufs Heck vielleicht , was nicht so ganz zum Rest passen will, aber was solls .

Auch war zu diesem Zeitpunkt noch überhaupt kein Kaufgedanke im Kopf , denn I4's mir eigentlich nicht liegen , doch in den Ohren meiner Kollegen hing ich diesen schon bei gegebenem Anlass damit : " ich find die neue Gixxe irgendwie geil " . Nun, ein paar hatten es auch schon vorausgesehen, wussten mehr als ich ,waren davon überzeugt, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis ich sie in der Werkstatt habe .So es dann auch kam , irgendwann nachmittags war der Unterdruck im Eimer , die Sehnsucht nach Füllung zu hoch, und dann ist es bei mir nur eine Frage von Minuten ," wen rufe ich an , wie geht's am schnellsten " . Ich erninnerte mich, dass ja meine Ducati noch in Sachsen bei Motorradtechnik Lehnert stand , die neben Ducati auch Susis habe, ergo - erste Wahl - angerufen ,und einen sehr fairen Preis bekommen , sach nur :" schickt das Ding , schnell , ich werd' hier irre ", und - nächsten Tag stand die 750ger schon bereits vor meiner Werkstatt , das ist Service.

Nunja , die Doppelstory dahinter : eigentlich wollte ich die Gixxe als Ersatz-Motorrad mit auf die Renne nehmen, leicht genug ist sie ja (dachte ich) .
Denn bei einer Ducati ist niemals klar, wie lang sie hält , man kann sich bei ihr nicht darauf verlassen,dass nur, weil sie bisher gehalten hat... sie auch länger halten wird . Vorrangig ist nicht Ducati-fahren ,sondern : Fahren!
Naja den halben Tag die Gixxe vorm Hallentor auf'm Seitenständer stand , bis ich sie dann irgendwann in die Werkstatt rollen wollte : Ich dachte mir : " kein Sprit drin, und voll 191kg , das wird'n Kinderspiel  " und ...... heb' mir beinahe 'n Bruch, als ich die Gurke gerade machte . Da hatte es sich dann irgendwie schon erledigt mit Renn-Ersatz , sowas geht für mich nicht . Klar, die Allermeisten werden nicht verstehen, wovon ich rede  , aber ihr hattet sicherlich noch nie meine Ducati in der Hand.

Und so es dann kam, wie es kommen musste :
Abbauen - Waage
Abbauen -  Waage
Abbauen ....und so fort .

Interresante Sachen tauchten da auf , pheanomenale - sozusagen . Wirklich schwere Brocken begann ich abzuschrauben , immer von einem Kopfschütteln begleitet , wie man denn ein so geringes Gesamtgewicht mit so schweren Teilen realisieren kann .Ein Segen jedoch, dass es so ist , siehe:  Gewichte .

Fazit für jetzt : wenn ich mich nicht vollkommen verschätzt habe, dann erreiche ich 149 kg vollgetankt incl. 14 Litern Sprit.

Geschätzte Bauzeit : 11 Monate

Geschätzte Kosten - ohne meine Arbeit zu rechnen (welche das meiste ausmacht) : 25.000 Euro

Welche Sache dort verbaut werden, wie also diese Summe zustande kommt : kommt.

HOME